Die Preventa PVD-Beschichtung ist dank ihrer hohen Härte und ihrer hervorragenden mechanischen Eigenschaften sowie ihrer hohen Temperaturbeständigkeit ideal für die Zerspanung, insbesondere unter schweren Bedingungen.

Preventa ist eine Beschichtung mit Nanokomposit-Eigenschaften. Während die Korngrößen von Nanokomposit-Beschichtungen in der Regel etwa 10 Nanometer betragen, liegen die Korngrößen herkömmlicher PVD-Beschichtungen je nach Art der Beschichtung im Bereich von 30-80 Nanometern. Aus diesem Grund ist die säulenförmige Kornstruktur, die in den elektronenmikroskopischen Querschnittsaufnahmen herkömmlicher PVD-Beschichtungen zu sehen ist, bei Nanokomposit-Beschichtungen nicht zu sehen; ihre Struktur hat ein amorphes Aussehen. Nachfolgend sind Querschnittsaufnahmen einer PVD-Beschichtung mit kolloidaler Struktur und einer Nanokomposit-Beschichtung dargestellt.

Nanokompositbeschichtungen können auch bei Betriebstemperaturen über 1000°C ohne Härteverlust und chemischen Abbau eingesetzt werden. Aufgrund dieser Eigenschaften kann die von TITANIT entwickelte Preventa-Beschichtung mit Nanokomposit-Eigenschaften erfolgreich in Trockenschnittanwendungen, bei denen sehr hohe Schnitttemperaturen auftreten, in Schneidwerkzeugen, die bei der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von harten Werkzeugstählen eingesetzt werden, und in Anwendungen, bei denen hohe Temperaturen am Werkzeug auftreten, eingesetzt werden.

PVD-Beschichtungen Preventa

Eigenschaften und Anwendungsbereiche

  • Sehr hohe Kalt- und Warmhärte in Nanokompositstruktur
  • Geeignet für die Schwerzerspanung bei sehr hohen Geschwindigkeiten
  • Eignung für die Bearbeitung von harten Werkstücken
  • Trockenbearbeitung Operationen
Technische Eigenschaften
FarbeBronze
ZusammensetzungTiSiN-basiert
Oxidationstemperatur1100 °C
Härte4200 HV
Reibungskoeffizient0,50
Beschichtungsdicke1 – 4 μm